Ankunft Tag 1& 2

Der Kleine heisst phonetisch „quittfaxi“, wir suchen noch nach einem geeigneten Spitznamen🙃

Abholung war in Deutschland, Pony roh ab Weide. Bedenken stellten sich ein ob wir ihn gut von ‚seiner‘ Herde trennen können. Mit einem weissen Band zur Hilfe klappte das erstaundlich gut. Er kennt also Absperrungen gut👍 Das Verladen war auch leichter als gedacht, etwas zögerlich näherte er sich dem Hänger und stieg dann doch recht gut ein. Er kennt den Hänger, aber im Querverlad. Die Fahrt dauerte nur 2h, aber der Zoll stellte uns noch auf die Probe. Langsam wurde Herr Pony ungeduldig. Es war ja auch sehr heiss. Zuhause angekommen wollte er nicht mehr aussteigen, war fast schlimmer als einsteigen. Da er sich nicht gewohnt war allene zu stehen und immer um Artgenossen rum war, entschieden wir ihn zu erst mit Bjarki zusammen zu stellen. Das klappte ganz gut. Den Rest des Tages verbrachten die beiden auf der Weide. Am Abend musste sich der Herr dann doch noch mit dem Ernst des Lebens anfreunden und in einer Box übernachten. Sein Nachbar war Monty. Das ging alles ganz gut. Am nächsten Morgen musste aber Monty zur Arbeit und Bjarki nahm seinen Platz ein. Der war so müde von der Nacht auf der Weide, dass er lieber schlafen wollte alls mit Herrn Pony kontakt zu pflegen. Am Mittag sollte ein Hofrundgang gemacht werden, dies gestaltete sich aber eher schwierig. Steigen und zerren war angesagt und zurück in die Box war (fast) unmöglich. Es ging dann am Schluss doch noch aber ich war erschöpft. Es ist doch eine rechte Kraft die der Kleine so aufbringen kann. Gut dieser Plan ging daneben, der nächste folgte am Abend. Das Führen klappte unerwartet sehr gut und der erste Kontakt zu Capi dem kleinen Shettyhengst war auf ganz nett. Nur als Bandit im Hintergrund auftauchte, da wollte Herr Pony sich als Springpferd versuchen und sprang immer wider in die Panel Umzäumung. Schreckmoment Pur!!! In einer ruhigen Phase brachten wir ihn wider zurück in die Box, da war er wieder tiefenenspannt. Zwei Tage mit Höhen und Tiefen, es geht weiter! Sicher ist, er ist ein wunderschöner Kerl! Das weiss er auch...



0 Ansichten

www.gnöd5.ch

Sabrina Rauscher 079 725 18 55

4614 Hägendorf, Gnöd 5